Schlagwort-Archive: Wasserprivatisierung

Buchtipp: Gegen den Strom

Aus dem FALTER 41/2013

Schade, dass so wenige Wissenschaftler allgemeinverständliche Bücher darüber schreiben, was aus ihrer Fachperspektive in der Welt falsch läuft. Denn dann wäre die öffentliche Debatte um vieles reicher. Glücklicherweise gibt es immer wieder Ausnahmen – so wie die Politikwissenschaftlerin Petra Dobner, die ein kluges und hellsichtiges Essay zum Thema Wasser vorlegt.

Darin schildert sie nicht nur die desaströsen Auswirkungen der Privatisierung, die von EU und Weltbank forciert wird. Auch beschreibt Dobner einige faszinierende Lügen der ökologischen Debatte: So bringt Wassersparen im Haushalt viel weniger als allgemein angenommen. Besonders absurd wird es, wenn Menschen Leitungswasser einsparen und stattdessen mehr Flaschenwasser konsumieren – dieses ist gemeinhin nicht nur minderwertiger, sondern wegen des Plastiks auch viel umweltschädlicher.

Joseph Gepp

Petra Dobner: Quer zum Strom. Eine Streitschrift. Wagenbach, 96 S., € 14,90

Petra Dobner: Quer zum Strom. Eine Streitschrift. Wagenbach, 96 S., € 14,90

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bücher, Wirtschaft

Knappes Wasser, gemeinsame Lösungen

Aus dem FALTER 12/2013

Vortrag Tipps
Joseph Gepp

Dass Wasser ein Thema ist, das Emotionen erregt, zeigte nicht zuletzt die Diskussion um die geplante EU-Konzessionsrichtlinie vor einigen Wochen, die viele Kritiker eine Privatisierung der Wasserversorgung befürchten ließ. Doch dies ist eine Kleinigkeit im Vergleich zur Lage der Wasserversorgung in Entwicklungsländern: Dort haben 800 Millionen Menschen keinen Zugang zu sauberem Leitungswasser, gar 2,5 Milliarden müssen ohne sanitäre Einrichtungen auskommen. Und das bei einer stetig wachsenden Weltbevölkerung. Anlässlich des Jahres der Kooperationen im Bereich Wasser diskutieren kommenden Dienstag Juristen und Entwicklungshelfer in der Akademie der Wissenschaften über solche Fragen. Zu Gast bei der Veranstaltung „Knappes Wasser -gemeinsame Lösungen“ der heimischen Entwicklungszusammenarbeitsagentur werden auch Fachleute aus Deutschland und der Schweiz sein – was einen internationalen Fokus verspricht.

Akademie der Wissenschaften, Theatersaal, Di 17.00

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Konsum, Wirtschaft

Right2Water: Eine Million Unterschriften sind erreicht

Es sollte nur eine weitere dieser Aktionen sein, die die EU näher an die Europäer bringt. Doch die Europäische Bürgerinitiative (ECI) entwickelt sich äußerst erfolgreich. Seit April 2012 muss das Europaparlament ein breit besetztes Hearing zu einem Thema abhalten, sobald dies eine Million EU-Bürger aus sieben verschiedenen Ländern fordern. Die erste ECI überhaupt richtet sich, organisiert vom Europäischen Gewerkschaftsverband, gegen die Liberalisierung des Wassermarkts. Seit die Debatte in aller Mund ist, haben hunderttausende Menschen das Begehren unterschrieben. Vergangene Woche knackte es die Millionengrenze.

Wie geht’s weiter? Die Unterschriftensammlung sei noch nicht abgeschlossen, erklärt Pablo Sánchez Centallas, Sprecher der Initiative. Schätzungsweise 20 bis 25 Prozent der Online-Unterschriften könnten nämlich ungültig sein, etwa weil die Unterzeichner noch nicht volljährig sind. Ist die Marke endgültig erreicht, bleiben dem Parlament drei Monate Frist bis zum Hearing. Der Großteil der Unterschriften, rund 970.000, stammt übrigens aus Deutschland. Österreich lieferte 55.470. Es folgen Italien und Spanien mit je rund 10.000.

right2water.eu

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bürgerbeteiligung, Europa