Schlagwort-Archive: Vortrag

Vortrag: Wenn Wettbewerbe nur noch Unsinn hervorbringen

Aus dem FALTER 23/2013

Ob Wissenschaft, Bildung oder Gesundheitswesen – überall inszeniert man künstliche Wettbewerbe, die Abläufe effizienter machen sollen. Diese führten dann mitunter dazu, das beispielsweise in Spitälern mehr operiert werde als notwendig, kritisiert der Ökonom Mathias Binswanger. In seinem Buch „Sinnlose Wettbewerbe“ setzt sich der Schweizer mit den ungewollten Folgen des Effizienzwahns auseinander. „Fatal“ seien die Folgen für Wirtschaft und Gesellschaft, meint Binswanger.

Kommenden Dienstagabend spricht Binswanger auf Einladung des Club of Vienna im Wiener Café Griensteidl. Anmeldung: sekretariat@clubofvienna.at

11.6., 18 Uhr, 1., Michaelerplatz 2

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Wien, Wirtschaft

Knappes Wasser, gemeinsame Lösungen

Aus dem FALTER 12/2013

Vortrag Tipps
Joseph Gepp

Dass Wasser ein Thema ist, das Emotionen erregt, zeigte nicht zuletzt die Diskussion um die geplante EU-Konzessionsrichtlinie vor einigen Wochen, die viele Kritiker eine Privatisierung der Wasserversorgung befürchten ließ. Doch dies ist eine Kleinigkeit im Vergleich zur Lage der Wasserversorgung in Entwicklungsländern: Dort haben 800 Millionen Menschen keinen Zugang zu sauberem Leitungswasser, gar 2,5 Milliarden müssen ohne sanitäre Einrichtungen auskommen. Und das bei einer stetig wachsenden Weltbevölkerung. Anlässlich des Jahres der Kooperationen im Bereich Wasser diskutieren kommenden Dienstag Juristen und Entwicklungshelfer in der Akademie der Wissenschaften über solche Fragen. Zu Gast bei der Veranstaltung „Knappes Wasser -gemeinsame Lösungen“ der heimischen Entwicklungszusammenarbeitsagentur werden auch Fachleute aus Deutschland und der Schweiz sein – was einen internationalen Fokus verspricht.

Akademie der Wissenschaften, Theatersaal, Di 17.00

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Konsum, Wirtschaft

Ein Diplomat als Lebensretter

Joseph Gepp

Bis heute zieren seine Denkmäler nicht nur die ungarische Hauptstadt Budapest. Raoul Wallenberg, schwedischer Diplomat im Ungarn des Zweiten Weltkriegs, rettete tausende dortige Juden vor dem Holocaust. Er stellte dazu sogenannte Schutzpässe aus und ergriff andere Hilfsmaßnahmen. Wallenberg starb 1947 in Moskau, wohin ihn die Sowjetarmee verschleppt hatte. Tanja Schult, Dozentin an der Universität Uppsala in Schweden, hat sich auf vielfältige Weise mit Wallenberg auseinandergesetzt. Sie dissertierte etwa über seine Darstellung in zeitgenössischen Denkmälern und kuratierte eine Wallenberg-Ausstellung in Stockholm. In Wien spricht Schult kommende Woche über „Raoul Wallenberg in Kunst und Populärkultur“. Der Eintritt ist frei.

Raoul Wallenberg (Wikipedia)

Raoul Wallenberg (Wikipedia)

Haus-, Hof- und Staatsarchiv, Dachfoyer, Do 18.30

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Ungarn