Glosse: Das war meine Woche

Aus profil 10/2018

Ich verfolge mit Interesse, wie in den Medien immer wieder neue Begriffe entstehen und ihre Bedeutung verändern. Da wäre zum Beispiel der Wut-Werauchimmer. Am Anfang trat er als „Wutbürger“ auf, als gesetzter Städter, der sich bei Bauprojekten à la Stuttgart 21 übergangen fühlte. Heute hingegen begegnet uns ein anderer Typ des Wut-Werauchimmer: der gegängelte Unternehmer. Der Salzburger „Wutwirt“ beispielsweise, dem kürzlich in heimischen Boulevardzeitungen gehuldigt wurde, muss laut eigener Angabe stolze 13.400 Euro Strafe an die Sozialversicherung berappen – wegen des bloßen Formalfehlers, Beschäftigte zu spät abgemeldet zu haben. Angesichts dieser Frotzelei ging der Wutwirt lieber hinter Gitter als zu bezahlen. Doch der Bedeutungswandel des Wut-Werauchimmer zeigt sich nicht nur beim Wutwirten. Ins selbe Muster passen auch Wut-Oma (Altwirtin, die über Gesetzesschikanen klagt) und Wut-Beauty (Schönheitssalonbetreiberin, die sich vom Arbeitsinspektorat verfolgt wähnt). Nun allerdings bekommt das Konzept des Wut-Werauchimmer als gegängelter Unternehmer arge Kratzer. Denn wie der „Standard“ enthüllt, hat der Wutwirt geschummelt. Es war gar nicht eine Formalität, die ihm die Strafe einbrachte, sondern das durchaus ernsthafte Vergehen, Schwarzarbeiter beschäftigt zu haben. Wie wird sich dies auf die Bedeutung des Wut-Werauchimmer auswirken? Der aufmerksame Medienkonsument bemerkt bereits, wie der Begriff an Schärfe verliert. Die Mühlviertler „Wut-Mama“ etwa hat nichts mehr mit Unternehmen am Hut, sondern kämpft für den Erhalt von Kindergärten. Der „Wut-Poster“ aus Vösendorf wütet im Internet, weil ihm eine Gemeindewohnung verwehrt wird. Wenn das so weitergeht, werden wir alle noch zu Wutmenschen.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Das war meine Woche

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s