Buch: Was ist schuld an der Krise?

Aus dem FALTER 12/2014

Was hat die Finanz-und Wirtschaftskrise seit 2008 samt all ihren desaströsen Folgen ausgelöst? Ein außer Rand und Band geratener Bankensektor, der Kreditnehmer ohne Vermögen mit Krediten zuschüttete, wie die Keynesianer gern glauben? Oder maßlose Staaten, die unverantwortlich Geld ausgaben und derweil auf Reformen verzichteten, wie die Neoliberalen oft dagegenhalten?

Der Wiener Historiker Anatol Schmied-Kowarzik legt ein Buch vor, das sich über solche Erklärungsansätze erhebt. Zunächst befasst sich der Autor mit der Definition von Grundbegriffen wie „Wert“,“Preis“ und „Geld“. Danach entwirft er mithilfe dieser Begriffe eine Theorie, die in einer grundlegenden Kritik des Gewinns gipfelt – und die derzeitigen Kreditblasen und -risiken in so vielen Bereichen der Wirtschaft erklärt. Ein streckenweise schwer lesbares, aber sehr interessantes Buch.

JOSEPH GEPP

Anatol Schmied-Kowarzik: Die Sackgasse. Warum die Finanzkrise nicht begriffen wird. New Academic Press, 145 S., € 25,-

Anatol Schmied-Kowarzik: Die Sackgasse. Warum die Finanzkrise nicht begriffen wird. New Academic Press, 145 S., € 25,-

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Bücher, Wirtschaft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s