250.000 € für Kirche in Aspern: Wieso wurde sie nicht gebaut?

Aus dem FALTER 29/2013

Joseph Gepp

Der ÖVP-dominierte Wiener Stadterweiterungsfonds vergebe „satzungswidrig“ Spenden, kritisiert derzeit der Rechnungshof. Im Gespräch ist neben weiteren Projekten auch eine 250.000-Euro-Spende für eine geplante Kirche am Flugfeld Aspern im Jahr 2008, für die weder Bauplan noch Flächenwidmung existieren. Michael Prüller, Sprecher der Erzdiözese Wien, nimmt Stellung.

Falter: Herr Prüller, warum wurde die geplante Kirche nicht gebaut?


Michael Prüller:
Die Realisierung der Seestadt Aspern dauert länger als angenommen. Der nördlichere Teil des Flugfeldes, wo die Kirche geplant ist, ist derzeit noch Wüste. Nun läuft der Prozess der Flächenwidmung. Das müssen wir abwarten, um die Kirche planen zu können. Trotzdem ist die Kirche ein fixes Vorhaben, das in Übereinstimmung mit den Planern der Seestadt erfolgt.

Und wann ist Baubeginn?

Prüller: Sobald wir aufgrund der Flächenwidmung einen Bauplatz zugewiesen bekommen, fangen wir mit der Detailplanung an. Aus heutiger Sicht kann ich noch nicht sagen, wann der Baubeginn erfolgt. Ursprünglich haben wir gehofft, dass die Kirche im Jahr 2013 schon stehen könnte.

Werden die 250.000 Euro Spenden für den Bau reichen?

Prüller: Bei weitem nicht. Die Kirche wird mindestens das Zehnfache davon kosten. Es ist ja auch ein ökumenisches Gemeindezentrum bei diesem Projekt inkludiert. Immerhin sollen in Aspern bald 20.000 Leute wohnen – da können Sie nicht nur eine kleine Kapelle hinstellen.

Wann wurde eigentlich die letzte Kirche in Wien eröffnet?


Prüller:
Das war im Jahr 2000 die Donaucity-Kirche. Wie die nunmehr geplante Kirche in Aspern entstand auch sie in einem Stadterweiterungsgebiet. Der Bau kostete damals – noch in Schilling – 50 Millionen. Von ähnlichen Dimensionen gehen wir nunmehr auch in Aspern aus.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Religion, Stadtplanung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s