(Un-)verkäufliche Artikel?

Aus dem FALTER, 15/2011

Ein interessantes Experiment führt derzeit Sebastian Heiser durch, Redakteur der taz: Als PR-Mann getarnt, fragt er bei Anzeigenabteilungen deutscher Medien nach, ob zum Inserat auch das „geeignete Umfeld“, also die Zeitungsgeschichte, erstanden werden könne – natürlich ohne Kennzeichnung. Der Test läuft noch, erste Ergebnisse zeigen aber beunruhigend viel Entgegenkommen der Medien – vor allem von Frankfurter Rundschau, Neues Deutschland und Westdeutsche Allgemeine Zeitung. Positive Gegenbeispiele waren Bild und Handelsblatt.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Konsum, Medien

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s