Der Wahlkampf grünt: In 23 Bezirken werden 23 Projekte vorgestellt

Joseph Gepp

Im Wahlkampf bleiben Parteien gern im Gespräch, wozu sich naturgemäß vor allem Projekte eignen, die mittels mehrerer Aspekte über mehrere Wochen laufen. So präsentierten die Wiener Grünen um Planungssprecherin Sabine Gretner vergangene Woche „23 Zukunftsideen“ – je eine pro Bezirk. Überraschenderweise wurden sie nicht alle gleichzeitig, sondern einzeln und nacheinander der Öffentlichkeit vorgestellt.

Für Liesing, Simmering und Mariahilf gibt es seit Mittwoch Ideen: In Liesing wollen die Grünen Solarreflektoren auf den Flachdächern der vielen großen Industriehallen installieren. Im dichtverbauten Sechsten, der gleichermaßen grünes Hoffnungsgebiet ist wie Austragungsort parteiinterner Konflikte, soll ein großes Garagendach begrünt und in einen Park verwandelt werden. Und aus Simmering soll eine Schnellstraßenbahn nach Schwechat führen – ein altes grünes Pendlerkonzept, wie es etwa seit langem auch für die Floridsdorfer Brünner Straße gefordert wird.

Parteichefin Vassilakou verwies bei der Präsentation der Projekte auf vergangene grüne Ideen, etwa die Citybikes oder die autofreie Siedlung in Floridsdorf. Unabhängig vom Wahlausgang wolle sie für die Umsetzung der Projekte kämpfen.

Erschienen im Falter 28/2010

kostenloser Counter

Weblog counter

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Das Rote Wien, Stadtplanung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s