Kabale um Chilli – Jetzt berichten die Großen

„Jugend ohne Zeitung“: Im September verkündete der Falter voreilig das Ende des Onlinejugendmagazins Chilli.cc. Aber dann kam Die Presse, schoss Geld und Equipment zu, und alles war wieder eitel Wonne – bis vergangenen Montag: Da berichtete das profil über Ausbeutung von Chilli-Mitarbeitern und rüde Methoden des Herausgebers Janos Fehérváry, die sich auch unter der Presse-Ägide nicht geändert hätten. Trotz scharfer Formulierung sei das im Kern richtig, behaupten Insider. Jetzt allerdings schlägt Fehérváry im Online-Standard zurück: Er orte einen „Rachefeldzug“ einer Ex-Chilli– und nunmehrigen profil-Mitarbeiterin. Und kündigte eine Klage an – wegen eines unerlaubt verwendeten Fotos zum profil-Artikel.

Erschienen im Falter 6/09

kostenloser Counter

Weblog counter

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Medien

Eine Antwort zu “Kabale um Chilli – Jetzt berichten die Großen

  1. Martin Denk (Gast)

    Lernen Sie recherchieren, Herr Gepp!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s